Eishockey: DEL

München gewinnt Serie in eigener Halle

Der EHC München hat ein lange relativ ausgeglichenes fünftes Finalspiel am Ende verdient gewonnen. Wolfsburg traf in der Anfangsphase durch Aubin und Haskins zweimal das Gestänge. Dann nahm Matsumuto vor dem Tor der Wolfsburger Sharrow den Puck ab und netzte zum 1:0 ein. Im zweiten Drittel war Flaake bei einem Konter nur per Foul zu stoppen, er nutzte seine Penalty-Chance zum 2:0.

Im dritten Drittel beendete ein Doppelschlag von Joslin (47.) und Macek (50.) alle Hoffnungen der Grizzlys. Yannic Seidenberg wurde zum wertvollsten Spieler der Finalserie gewählt.