Olympia: Rio 2016

Leichtathletik: Olympische Kernsportart

Als eine von nur vier Sportarten ist die Leichtathletik seit den ersten Spielen 1896 in Athen immer im Programm. Frauen wurden erstmals 1928 bei den Wettkämpfen zugelassen.

In Brasilien werden in 24 Disziplinen 47 Entscheidungen ausgetragen - 24 bei den Männern und 23 bei den Frauen. Nur 50 km Gehen gibt es bei den Frauen nicht. Absolutes Highlight ist das Finale über 100 m der Männer. Das Spektakel soll um 3.25 Uhr deutscher Zeit in der Nacht zum 15.August gestartet werden.

Der DOSB nominierte 90 Leichtathleten (40 Männer, 50 Frauen) für die Spiele. Überraschend kam in der letzten Nominierungsrunde das Aus für Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor, der Christina Obergföll vorgezogen wurde. Stabhochspringer Raphael Holzdeppe erhielt das Ticket, obwohl er nach langer Verletzungszeit die Norm verpasst hatte

An der Copacabana werden alle Augen auf Sprinter Usain Bolt gerichtet sein. Der Jamaikaner gibt seine olympische Abschiedsvorstellung und träumt vom "Triple-Triple" - zum 3.Mal nach Peking und London drei Goldmedaillen zu gewinnen.

Zielvorgabe des Deutschen Olympischen Sportbundes: 4 bis 6 Medaillen, 18 bis 20 unter den besten 8

Medaillen in London 2012: 8 (1 Gold, 4 Silber, 3 Bronze)

"Jetzt ist es so, dass ich mit meinem neuen Kreuzband quasi ständig ein kleines Kind dabeihabe und ich jeden Tag in den Kindergarten gehe, um zu sehen, ob alles passt." Diskus-Werfer Robert Harting über sein neues Körpergefühl nach der Knie-OP

>> Moderner Fünfkampf: Höhepunkt Combined