Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

             ARD Text: Extra 
Viren schleusen Erbsubstanz ein        
                                       
Die meisten Viren sind wesentlich klei-
ner als Bakterien - einige sind nur    
mehrere Nanometer (millionstel Milli-  
meter) lang. Sie bestehen oft nur aus  
einer Eiweißhülle und der darin ver-   
packten Erbsubstanz, die die geneti-   
schen Informationen zu ihrem Bau ent-  
hält.                                  
                                       
Zur Vermehrung schleust das Virus sein 
Erbgut in Zellen von Lebewesen ein und 
nutzt deren Werkzeuge zur Herstellung  
neuer Viren. Weil Viren damit so wenige
eigene Angriffspunkte haben, ist es    
auch schwerer als bei Bakterien, sie   
mit Medikamenten zu bekämpfen.         
810 <<            2/4            mehr >
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

2/4
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau