ARD Text: Extra

Was weiß man über Sars-CoV-2?

Das Wort Corona kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Krone oder Heiligenschein. Coronaviren sind schon lange bekannt. Laut Robert Koch-Institut wurden erstmals Mitte der 1960er-Jahre Coronaviren identifiziert. Sie können Menschen wie auch Tiere infizieren.

Beim Menschen können die Viren verschiedene Erkrankungen auslösen, von Erkältungen bis hin zu gefährlich verlaufenden Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrom (MERS) oder dem Severe Acute Respiratory Syndrom (SARS).

Woher kommt das neuartige Virus?

Das Sars-CoV-2 ist ein neuer Virenstamm und löst beim Menschen die Lungenkrankheit Covid-19 aus. Das Virus trat erstmals im Dezember 2019 in der chinesischen Stadt Wuhan auf. Der erste Ausbruch wurde auf einem dortigen Tiermarkt lokalisiert. Noch ist nicht klar, ob Fledermäuse wie schon 2003 bei der SARS-Pandemie die tierische Quelle bildeten. Schuppentiere oder Marderhunde werden als Zwischenwirte vermutet. Weiter ist nicht klar, wie es auf Menschen übertragen werden konnte.

Viele Länder fordern inzwischen von China mehr Klarheit über den Ausbruch.

Spekulationen über Virus-Entstehung

US-Medien und auch die US-Regierung haben spekuliert, das Virus stamme nicht von dem Tiermarkt in Wuhan, sondern aus einem Labor. Von dort solle es durch einen Unfall oder Sicherheitslücken entwichen sein. Chinesische Behörden widersprachen diesen Darstellungen.

Die Weltgesundheitsorganisation teilte mit, dass nach allen verfügbaren Informationen das Virus nicht in einem Labor oder an anderer Stelle manipuliert oder konstruiert wurde. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Virus tierischen Ursprungs ist", sagte eine WHO-Sprecherin.

>> Sind Viren eigentlich Lebewesen?