Ratgeber: Neu ab Dezember

Maklerkosten werden gerecht geteilt

Maklerkosten sollen künftig gerecht geteilt werden. Ab 23. Dezember muss die Maklerprovision bei Verkäufen von Einfamilienhäusern und Eigenheimen auf Verkäufer und Käufer aufgeteilt werden. Der Anteil des Käufers soll dann maximal 50 Prozent betragen dürfen.

Bislang wurden ihm die Vermittlungskosten zumeist allein oder zum überwiegenden Teil zugeschlagen. Die Maklerverträge müssen zudem in Textform zugänglich gemacht werden, wobei schon eine E-Mail reicht.

Die neuen Vorgaben sollen die Vermittlung von Kaufverträgen für Wohnungen und Einfamilienhäuser transparenter und rechtssicherer machen.

>> Mehr Rechte für Wohnungseigentümer