Ratgeber: Nachrichten

Mercedes ruft Autos in China zurück

Der Autokonzern Mercedes-Benz ruft einem Medienbericht zufolge in China rund 660.000 Fahrzeuge wegen eines möglichen Öllecks zurück. Die von der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua gemeldete Rückrufaktion enthält mehrere Modelle, die zwischen Februar 2013 und Juni 2017 hergestellt wurden, unter anderem der C-Klasse, E-Klasse, V-Klasse, GLK- Klasse, CLS-Klasse, SLC-Klasse, GLC SUV-Modelle und VS20-VITO-Modelle.

Grund für die Rückholaktion ist eine Dichtung, die mit der Zeit funktionsschwach werden könnte. Die Aktion soll am 18.Dezember beginnen.

>> Ryanair: Erstattungen bis Ende Juli