Verbraucher: Nachrichten

Weiter telefonische Krankschreibung

Bei leichten Atemwegserkrankungen ist bis zum 30.September weiter eine telefonische Krankschreibung möglich. Der Gemeinsame Bundesausschuss verlängerte die wegen der Corona-Pandemie eingerichtete Sonderregel um drei Monate, so das Beschlussgremium des Gesundheitswesens. Die Verlängerung trotz gesunkener Infektionszahlen begründete der Ausschuss damit, dass es nach wie vor ein relevantes Infektionsgeschehen gebe

Mit der Sonderregelung können an Atemwegserkrankungen leidende Versicherte zunächst bis zu sieben Tage telefonisch krankgeschrieben werden.

>> Fonds sichert Pauschalreisen ab