Ratgeber: Nachrichten

Väter müssen Umgang pflegen

Ein Vater ist auch gegen seinen Willen zu regelmäßigem Umgang mit seinen Kindern verpflichtet. Wie das Oberlandesgericht in Frankfurt/Main betonte, korrespondiert das grundgesetzlich besonders geschützte Erziehungsrecht der Eltern zugleich mit der Pflicht, dieses zum Wohl des Kinds auszuüben. Die Verweigerung jeglichen Umgangs stelle somit "einen maßgeblichen Entzug elterlicher Verantwortung" dar.

Laut Gericht geht es um den Fall eines Vaters, der nach dem Scheitern seiner Ehe keinen Kontakt mehr zu seinen drei leiblichen Söhnen halten will.

>> Gericht weist Corona-Klage ab