Wissen+Umwelt: Nachrichten

Grippeschutzimpfung: Kaum Interesse

Fast jeder zweite Risikopatient will sich nicht gegen Grippe impfen lassen. In einer Umfrage im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände sagten 45 % der Befragten aus Risikogruppen, sie planten keine Impfung. Der Verbandsvorsitzende Fritz Becker nannte das Ergebnis "erschreckend".

"Dabei ist die Impfung sicher und gut verträglich", fügte Becker hinzu. Um eine sogenannte Herdenimmunität zu erreichen, müssen etwa 75 % der Gesamtbevölkerung geimpft sein. Der Umfrage zufolge planen aber nur 38 % der Bundesbürger eine Grippeschutzimpfung.

>> Bundesverdienstkreuz für Drosten