Ratgeber: Neu in 2020

Verbraucher (I)

Kassenbon-Pflicht: Ab 1.Januar muss für jede Dienstleistung und jedes gekaufte Produkt ein Kassenbon erstellt werden. So sollen Steuervergehen unterbunden werden. Möglicherweise werden aber noch Ausnahmeregelungen, z.B. für Bäcker, festgelegt. Elektronische Kassen müssen zudem über eine vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierte Sicherheitseinrichtung verfügen.

Ökostrom-Umlage: 2020 steigt die Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) um 5,5 Prozent auf 6,756 Cent pro Kilowattstunde.

Verbraucher (II)

Smarte Stromzähler: Ab 2020 müssen alle Haushalte mit einem Jahresverbrauch von mehr als 6.000 Kilowattstunden mit einem "Smart Meter", einem intelligenten Stromzähler, ausgestattet sein. Die Geräte liefern Daten über die Energieerzeugung und -nutzung und sollen so helfen, Fehler bei der Stromnutzung aufzudecken und im Endeffekt Strom zu sparen.

Verschärftes Waffenrecht: Bevor eine Waffenerlaubnis erteilt wird, müssen die Behörden künftig immer beim Verfassungsschutz nachfragen.

Verbraucher (III)

"Nutri-Score": Verbraucher sollen künftig schon mit einem kurzen Blick auf die Verpackungen erkennen können, wie gesund ein Lebensmittel ist. Der Nutri-Score ist eine freiwillige Angabe der Hersteller. Er besteht aus fünf Stufen A bis E.

Menstruationsartikel und E-Books: Für Artikel wie Tampons und Binden gilt ab 2020 der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben statt 19 Prozent. E-Books und digitale Zeitungen und Zeitschriften werden ebenfalls nur noch mit sieben Prozent besteuert.

Verbraucher (IV)

Paketpreise: Die Deutsche Post hebt die Preise für Päckchen und Pakete an. Laut DHL werden Inlands-Sendungen im Schnitt um drei Prozent teurer. Auch die Transportversicherung bis 2.500 Euro und der Nachnahme-Service werden teurer. Unverändert bleiben die Preise für das Päckchen Größe S sowie der Filialpreis für Pakete bis fünf kg.

Kaminöfen: Für Kaminöfen, die zwischen 1985 und 1994 installiert wurden, muss bis Ende 2020 nachgewiesen werden, dass bestimmte Schadstoff-Grenzwerte eingehalten werden. Ist das nicht der Fall, muss mit Filtern nachgerüstet werden.

>> Gesundheit (I)