Extra: Die letzte Seite

Falke löst Tunnel-Sperrung aus

Ein Falke hat sich in Hamburg in einem S-Bahntunnel verirrt. Einsatzkräfte bargen das Tier, wie die Bundespolizei mitteilte. Demnach hatte ein Triebfahr­zeugführer der S-Bahn den Vogel be­merkt, der im Tunnel zum Bahnhof Altona saß. Der Falke hatte sich etwa zehn Me­ter hinter dem Eingang zum Tunnel neben den Gleisen niedergelassen, in unmit­telbarer Nähe zur Stromleitung.

Weil er nicht selbstständig weiterflie­gen konnte, sperrte die Bundespolizei das Gleis und rettete den Greifvogel. Er wurde in ein Tierheim gebracht. Das Gleis blieb für zwölf Minuten gesperrt.

>> Liedtexte im ARD Text