ARD Text: Extra

Für Eltern: Lohnfortzahlung

Eltern, die Kinder unter zwölf Jahren wegen coronabedingt geschlossener Kitas und Schulen zu Hause betreuen müssen, haben Anspruch auf eine Lohnersatzleistung. Sie erhalten eine Lohnfortzahlung von 67 Prozent des Nettoeinkommens, bis zu einer Grenze von 2016 Euro im Monat.

Die Regelung nach § 56 Infektionsschutzgesetz gilt nun für 10 Wochen pro Elternteil, für Alleinerziehende für 20 Wochen. Sie kann auch tageweise in Anspruch genommen werden, dann verlängert sich die Dauer. Der Arbeitgeber zahlt das Geld aus und kann es sich von den Behörden erstatten lassen. www.bmas.de

Für Alleinerziehende: Entlastung

Alleinerziehende, die in der Corona- Zeit besonders belastet sind, bekommen zusätzliche Hilfe. Der Entlastungsbetrag bei der Steuer wird in diesem und dem kommenden Jahr mehr als verdoppelt, von derzeit 1908 auf 4008 Euro.

Diesen Betrag können Alleinerziehende bei der Steuererklärung von der Summe ihrer Einkünfte abziehen, so dass sie weniger Steuern zahlen.

>> Für Familien: Kinderzuschlag