Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

              Sport: Fußball 
Recherche zur WM-Affäre für 5 Mio.Euro 
                                       
Die externe Untersuchung der WM-Affäre 
2006 hat den Deutschen Fußball-Bund    
mehr als 5 Mio.Euro gekostet. Wie der  
DFB mitteilte, stellte die beauftragte 
Kanzlei Freshfields dem Verband für    
ihren Bericht insgesamt 5,11 Mio. Euro 
in Rechnung.                           
                                       
Der DFB hatte die Kanzlei im Herbst    
2015 damit beauftragt, die Geschehnisse
rund um die Vergabe der WM 2006 an     
Deutschland zu untersuchen. Doch auch  
nach der Recherche ist weiter unklar,  
wofür das WM-Organisationskomitee da-  
mals 6,7 Mio.Euro an die Fifa überwie- 
sen hat.                               
200 <<                            > 207
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau