Zurück Weiter

Nachrichten tagesschau

Das Raketensystem "Buk" (1/2)

Das Kriegsgerät gilt als moderne Waffe mit hoher Reichweite und leistungsfähiger Elektronik. Neben Russland verfügen die Armeen vieler Ex-Sowjetrepubliken wie die Ukraine über "Buk"-Batterien. Aber auch Waffenkunden und Verbündete Moskaus wie Syrien und Venezuela besitzen das System.

Der Prototyp war 1979 in Dienst gestellt worden. Später entwickelte die Sowjetarmee modernere Varianten. Je nach Modell können "Buk"-Raketen Ziele in 45 km Entfernung und 25 km Höhe treffen. Die aktuelle Version bekämpft bis zu 24 Ziele gleichzeitig.

Eine "Buk M1"-Batterie besteht aus je einem Radar- und Kommandofahrzeug sowie vier Startfahrzeugen mit je vier Raketen. Binnen fünf Minuten kann sie kampfbereit sein. Nach der Zielerfassung per Radar dauert es keine halbe Minute, bis die Rakete die Rampe verlässt. "Buk" wird zur Abwehr von Jagdflugzeugen, Hubschraubern und Marschflugkörpern eingesetzt.

Die Bedienung des Systems gilt als schwierig. Eine sechsmonatige intensive Ausbildung gilt als Minimum. Hersteller ist der Rüstungskonzern Almas-Antej.

Zurück Weiter