Zurück Weiter

Nachrichten tagesschau

Was folgt auf das Referendum?

Wenn die Schotten heute mehrheitlich mit "Yes" stimmen, wird das Land die britische Union verlassen. Wie geht es dann weiter?

DIE TRENNUNG: Edinburgh und London haben 18 Monate Zeit, um die Bedingungen auszuhandeln. Die Punkte auf der Agenda: Währung, Atomwaffen, Grenzkontrollen, Handelsabkommen, Renten- und Gesundheitssystem. AUFBAU EINES STAATES: Schottland muss eine Armee und ein Steuersystem aufbauen, Pässe ausstellen, Handelsabkommen schließen und seine Mitgliedschaft in der EU und der NATO klären.

BRITISCHE PARLAMENTSWAHLEN: Für den 7. Mai 2015 sind Parlamentswahlen in Großbritannien geplant. Die Schotten sind noch wahlberechtigt. Ob der Termin im Fall eines "Ja" bleibt, ist unklar. MÄRKTE: Die Briten müssen Märkte und Unternehmen beruhigen, um den Kurs des britischen Pfunds zu stabilisieren. Es werden kurz nach dem Referendum Aussagen von Finanzminister Osborne, Notenbankchef Carney und Schottlands Ministerpräsident Salmond erwartet.

ZEITPUNKT: Schottland würde am 24. März 2016 unabhängig.

Bei einem "No" der Schotten bleibt das Land ein Teil Großbritanniens. London hat Edinburgh allerdings mehr Eigenständigkeit versprochen. Diese könnte vor allem bei der Steuerpolitik gewährt werden.

Zurück Weiter