Zurück Weiter

Nachrichten tagesschau

Hintergrund: Lufthansa-Tarifstreit

Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa gibt es mehrere Streitpunkte. Ein wesentlicher Faktor sind die Übergangsrenten für die 5400 Piloten bei Lufthansa, Germanwings und Lufthansa Cargo.

Bisher können Piloten frühestens mit 55 Jahren in den bezahlten Vorruhestand gehen. Sie bekommen dann bis zu 60 Prozent der Bezüge. Europas größte Fluggesellschaft will das Durchschnitts-Eintrittsalter wegen der hohen Kosten und der auf 65 Jahre hochgesetzten Altersgrenze für Verkehrspiloten schrittweise auf 61 Jahre anheben. Die Gewerkschaft Cockpit lehnt dies ab.

Auch über die Betriebsrente streiten Lufthansa und Cockpit: Der Konzern hatte die Vereinbarungen über die Betriebsrenten gekippt. Begründung: Die Zahlungen seien wegen der niedrigen Zinsen an den Kapitalmärkten nicht mehr finanzierbar. Falls sich beide Seiten nicht einigen, gehen Neueinsteiger bei der Lufthansa künftig leer aus. Für andere Angestellte ändert sich nichts.

Vergütung: Cockpit pocht auf zehn Prozent mehr Gehalt über 24 Monate. Die Lufthansa bietet zunächst eine vom Geschäftserfolg abhängige Steigerung an, ab 2016 ein Plus von drei Prozent.

Zurück Weiter