Basketball: Bundesliga/M

Ulm verspielt Heimvorteil

Hauptrundensieger Ulm hat im Play-off- Halbfinale den Heimvorteil im 3.Duell verspielt. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath unterlag Oldenburg am Samstag 61:68 und liegt nun 1:2 zurück. Grund für die Ulmer Niederlage war vor allem die schlechte Wurfquote. Nur 46 % ihrer Zwei-Punkte-Würfe verwandelten die Schwaben (Oldenburg:58%), von jenseits der Drei-Punkte-Linie verwandelten sie nur 4 ihrer 19 Versuche.

Im letzten Viertel gelang Ulm dreieinhalb Minuten lang kein einziger Punkt. Bester Werfer war der Oldenburger Routinier Rickey Paulding mit 19 Punkten.