Extra: Karneval

Hoppeditz

Wer in Düsseldorf lebt, kennt den Hoppeditz - eine Narrenfigur.

Jedes Jahr gibt es ein Spektakel auf dem Düsseldorfer Marktplatz, wenn der Hoppeditz zum Leben erwacht. Die Figur hält dem Stadtoberhaupt dann erst mal eine Standpauke.

Am Aschermittwoch verschwindet der Hoppeditz wieder. Dann wird eine Puppe zu Grabe getragen. Ein Jahr darauf ist der Hoppeditz wieder da.

Jeck

Im Rheinland ist jeder ein Jeck, der Karneval feiert. Der Begriff kommt vom mittelhochdeutschen "Geck", womit eitle Männer gemeint sind. Er wird auch als Adjektiv gebraucht und umschreibt dann eine verwirrte oder verrückte Person.

Ist der Feiernde Mitglied einer Karnevalsorganisation oder tritt er öffentlich als Redner, Musiker oder Komiker auf, so bezeichnet man ihn als Karnevalisten.

In anderen Gegenden Deutschlands spricht man eher von Narren.

>> Kamelle