Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

         Fußball: Bundesliga 
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 2:2 (1:2)
                                       
Werder steckte den frühen Rückstand    
durch Nmecha (sehenswerter Lupfer) gut 
weg. Binnen 120 Sekunden traf erst traf
Füllkrug per Flachschuss (21.), dann   
Bittencourt per Kopf (23.). Die agilen 
Gäste übernahmen mehr und mehr die     
Initiative. Wolfsburg wirkte behäbig.  
                                       
Mit der Hereinnahme von Guilavogui     
agierten die Platzherren in der Defen- 
sive kontrollierter. Die Bremer hatten 
aber keine Mühe, gegen die ideenlosen  
Wolfsburger zu verteidigen. Erst kurz  
vor Schluss dämpften die Wölfe die     
Bremer Party-Stimmung, als Guilavogui  
spät zum Ausgleich traf.               
250 <<           1/2             mehr >
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/2
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau