Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

         Medien: Nachrichten 
Mexiko: 19 Journalisten getötet        
                                       
In Mexiko sind im laufenden Jahr 19    
Journalisten ermordet worden. Das ist  
die höchste Zahl seit zehn Jahren. Das 
Land gilt ohnehin als besonders gefähr-
lich für Medienschaffende, so der Vize-
minister für Menschenrechte, Encinas.  
                                       
Mexiko, wo im Schnitt fast 100 Morde am
Tag begangen werden, gilt als eines der
gefährlichsten Länder der Welt für     
Journalisten außerhalb von Kriegsgebie-
ten. Bei den Opfern handelt es sich    
häufig um Reporter, die über die orga- 
nisierte Kriminalität berichten. Hinter
einigen Morden werden Sicherheitskräfte
vermutet.                              
Neues im Ersten ................... 450
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau