tagesschau: Nachrichten

Albanien: Ermittlungen nach Beben

Nach dem schweren Erdbeben in Albanien Ende November nimmt die Justiz Behörden und Bauunternehmen wegen möglicher Verstöße gegen Bauvorschriften ins Visier.

In der Küstenstadt Durres waren bei dem Beben mehrere Gebäude eingestürzt. Nun besteht laut Polizei der Verdacht, dass auch Baumängel zu den Einstürzen geführt haben könnten, durch die 23 Menschen starben. Insgesamt waren bei dem Beben 50 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden bereits neun von 17 Verdächtigen festgenommen.

>> Frankreich: Tote durch Unwetter