Aus aller Welt: Nachrichten

Mädchen darf nicht in Knabenchor

Das Berliner Verwaltungsgericht hat eine Klage zurückgewiesen, mit der ein Mädchen in einen Knabenchor aufgenommen werden sollte. Das Recht auf Kunstfreiheit überwiege bei der Entscheidung des Chors, das Mädchen abzulehnen, befand der Richter. Das Klangbild des Chors habe Vorrang, urteilte das Gericht. Eine Ungleichbehandlung sei in diesem Fall zulässig.

Geklagt hatte die Mutter der Neunjährigen, die in dem ausschließlich von Jungen besetzten Staats- und Domchor aufgenommen werden wollte. Gegen das Urteil kann sie nun Berufung einlegen.

>> Medien: Pflegeheim-Kosten steigen