Wissen+Umwelt: Nachrichten

Mosambik: Breitmaulnashörner zurück

Ein Nationalpark in Mosambik ist erst­mals seit 40 Jahren wieder zur Heimat für Breitmaulnashörner geworden. 19 der mächtigen Tiere wurden von Südafrika in den Zinave-Nationalpark im Süden Mosam­biks gebracht, so die Tierschutzorgani­sation Peace Parks Foundation.

Die 1600 km lange Strecke ist nach An­gaben der Organisation die längste Dis­tanz, über die jemals Nashörner auf Straßen transportiert wurden. Die Wild­tier-Bestände in dem 4000 Quadratkilo­meter großen Nationalpark waren während des 1992 beendeten Bürgerkriegs und durch Wilderer massiv zurückgegangen.

>> Untertitel im Ersten