Wirtschaft: Nachrichten

Leoni erwägt Kapitalschnitt

Der in finanzielle Nöte geratene Auto­zulieferer Leoni aus Nürnberg zieht einen Kapitalschnitt zur Sanierung des Unternehmens in Betracht. "Die lau­fenden Verhandlungen lassen erwarten, dass es ohne einen Kapitalschnitt der Aktionäre keine Lösung geben wird", teilte Leoni in Nürnberg mit. Für Leoni war ein bereits sicher geglaubter Teilverkauf geplatzt, der 400 Millionen Euro hätte in die Kassen spülen sollen.

Ein Kapitalschnitt wird in der Regel vorgenommen, wenn ein Unternehmen hohe Verluste erlitten hat. Er bedeutet eine finanzielle Belastung für die Aktionäre

>> Premium-Bahnkunden: Weniger Service