Fußball: Bundesliga

Was ist neu in der Saison?

Für Spieler, Offizielle und Schiedsrichter gibt es einige neue Regeln zu beachten. Vor allem die Handspielregel wurde reformiert und soll helfen, klare und transparente Entscheidungen zu treffen: Künftig darf kein Tor mehr mit der Hand/dem Arm erzielt werden, auch nicht unabsichtlich (gilt nur für die Offensive).

Das gilt auch für die Vorbereitung eines Tores oder einer Torchance: Es ist unabhängig von der Absicht abzupfeifen. Die unnatürliche Vergrößerung der Körperfläche ist ein Kriterium, bleibt aber im Ermessen des Schiedsrichters.

Hält ein Spieler die Arme über Schulterhöhe, geht er ein Risiko ein und wird entsprechend bestraft - selbst bei einer Grätsche. Wird der Ball unmittelbar vorher abgefälscht, sodass es keine ausreichende Reaktionszeit gibt, ist ein Handspiel nicht zu bestrafen.

Bei Freistößen soll durch eine neue Regel das Gestoße und Geschubse vermieden werden: Stellt die verteidigende Mannschaft eine Mauer aus drei oder mehr Spielern, muss künftig jeder Gegenspieler mindestens einen Meter Abstand halten.

>> Was ist neu in der Saison?