Wirtschaft: Marktberichte

Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Adler?

Papiere der Adler Group brachen um 17 Prozent ein und fielen auf ein Rekordtief. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt habe inzwischen Ermittlungen aufgenommen, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf informierte Personen. Derzeit untersucht die Bundesfinanzaufsicht (BaFin) die Bücher von Adler. Die Behörde hatte sich eingeschaltet, nachdem die Immobiliengesellschaft im Oktober erstmals unter Beschuss des Leerverkäufers Fraser Perring geraten war.

Dieser und sein Research-Dienst Viceroy hatten schwere Vorwürfe gegen Adler erhoben, es ging unter anderem um die Bewertung von Immobilienprojekten. Das Unternehmen hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Inzwischen muss sich Adler auch neue Wirtschaftsprüfer suchen, nachdem KPMG nicht für den Jahres- und Konzernabschluss 2022 zur Verfügung steht.

24.05.2022, 22:16 Uhr