Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

    Nachrichten Unterhaltung 
Osbourne entschuldigt sich             
                                       
Die Popsängerin Kelly Osbourne hat mit 
einer Reaktion auf ausländerfeindliche 
Äußerungen von US-Präsidentschaftsbe-  
werber Donald Trump für Ärger gesorgt. 
In einer US-Talkshow wollte sie den    
nicht anwesenden Milliardär kritisieren
und fragte: "Wenn Sie jeden Latino aus 
dem Land werfen, wer putzt denn dann   
Ihre Toiletten, Donald Trump?"         
                                       
Nun entschudligte sich Osbourne dafür. 
Sie sei keine Rassistin, übernehme aber
die Verantwortung für die "miese Wort- 
wahl", erklärte sie. Trump hatte Mi-   
granten aus Mexiko als "Kriminelle" und
"Vergewaltiger" bezeichnet.            
Smith: "Lassen uns nicht scheiden". 415
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau