Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

        Nachrichten Ratgeber 
Mindestlohn für Friseure               
                                       
Friseure bekommen mehr Geld: Für sie   
gilt nun der gesetzliche Mindestlohn   
von 8,50 Euro pro Stunde. Bislang haben
angestellte Friseure in den neuen Bun- 
desländern 7,50 Euro bekommen, in West-
deutschland acht Euro. Für Auszubilden-
de gilt der Mindestlohn nicht. Gleiches
gilt für Praktikanten, die nicht länger
als drei Monate beschäftigt werden.    
                                       
Auch Mitarbeiter von Geld- und Wert-   
diensten erhalten ab sofort einen ver- 
bindlichen Mindestlohn. Je nach Region 
und Tätigkeit sind unterschiedliche    
Grenzen festgelegt. Sie liegen jedoch  
oberhalb des gesetzlichen Mindestlohns.
520 <<                            > 522
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau