Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

   Nachrichten Wissen+Umwelt 
Erdnuss-Allergie: Gene verändert       
                                       
Bei einer Erdnuss-Allergie spielen ei- 
ner neuen Studie zufolge oft die Gene  
eine Rolle: 20 Prozent der Kinder mit  
einer Erdnuss-Allergie, die für eine   
Studie untersucht worden waren, hatten 
Veränderungen an zwei Genen. "Wir haben
das immer vermutet", sagte Professor   
Xiaobin Wang von der Johns Hopkins     
Bloomberg School of Public Health in   
Baltimore im US-Bundesstaat Maryland.  
                                       
Die Kinder mit Erdnuss-Allergie hatten 
eine Veränderung an zwei Genen, die auf
dem Chromosom 6 platziert sind. Aller- 
dings: auch Menschen ohne Genverände-  
rung könnten eine Allergie entwickeln. 
Nilpferd-Vorfahr eher als Löwe da.. 559
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau