Wissen+Umwelt: Nachrichten

Stuttgart mit Moos gegen Feinstaub

Ein kleines Stück stand bereits, nun hat in Stuttgart der Aufbau einer kompletten Mooswand gegen den Feinstaub begonnen. Nach Angaben der Stadt wurden jetzt erste Fundamente an der Bundesstraße B14 gesetzt. Bis Mitte März soll die rund 100 Meter lange Wand fertig sein, mit der die Stadt herausfinden will, inwieweit Moose gesundheitsschädliche Feinstaubpartikel aus der Atmosphäre filtern können. Stuttgart investiert für den Pilotversuch 388.000 Euro

Hintergrund sind die andauernd hohen Feinstaubwerte. So galt am Sonntag in Stuttgart schon wieder Feinstaubalarm.

>> Norovirus mit neuer Virenvariante