Nachrichten tagesschau

Pariser Minister will Euro-Reform

Der französische Wirtschaftsminister Macron hat sich dafür ausgesprochen, die Eurozone grundlegend zu erneuern.

Ohne eine Form von Finanztransfer in der Währungsunion könne man den Euro vergessen, sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Die jüngste Krise und die Verhandlungen über ein Rettungspaket für Griechenland hätten bewiesen, dass die Währungsunion nicht wie bisher weitermachen könne.

Konkret forderte der frühere Investmentbanker eine europäische Wirtschaftsregierung mit eigenem Haushalt.