Zurück Weiter

Nachrichten tagesschau

Gericht stoppt Uber bundesweit

Der Fahrdienst-Vermittler Uber darf seine Leistungen in Deutschland vorerst bundesweit nicht mehr anbieten.

Das Landgericht Frankfurt/Main erließ in einem Eilverfahren eine entsprechende Einstweilige Verfügung. Bei Verstö-ßen droht ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro. Uber kündigte an, gegen die Entscheidung vorzugehen. Man werde die Rechte des Unternehmens "mit Nachdruck und aufs Äußerste verteidigen", sagte ein Sprecher.

Uber vermittelt Fahrten per Smartphone, die Fahrer arbeiten auf eigene Rechnung

Zurück Weiter