Nachrichten tagesschau

Tote bei Luftangriffen in Syrien

Syrische Kampfflugzeuge haben in mehreren Angriffswellen die IS-Hochburg Rakka bombardiert und dabei Aktivisten zufolge mindestens 60 Menschen getötet.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London berichtete, einige der Luftangriffe hätten einen Markt nahe einem Museum und ein Industriegebiet in der im Nordosten Syriens gelegenen Stadt getroffen. Aktivisten vor Ort sprachen gar von 80 Toten.

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat Rakka zur Hauptstadt ihres sogenannten Kalifats ausgerufen.