Aus aller Welt: Nachrichten

Waffenkauf im Darknet aufgeflogen

Wegen eines versuchten Waffenkaufs im Darknet wird gegen drei Männer aus Baden-Württemberg ermittelt. Die Verdächtigen im Alter von 43, 46 und 51 Jahren wurden vorläufig festgenommen, wie die Polizei Reutlingen und die Staatsanwaltschaft Stuttgart mitteilten.

Bei dem 51-Jährigen wurden 17 legale Waffen und tausende Schuss Munition gefunden, aber auch sechs illegale Waffen, darunter eine Kriegswaffe. Eine geladene Pistole hatte er griffbereit neben sich liegen. Gegen ihn wurde Haftbefehl beantragt. Das Bundeskriminalamt hatte einen Hinweise gegeben.

>> Teheran: Zahl der Opfer unklar