Aus aller Welt: Nachrichten

Megabegräbnis für Rabbiner Steinman

Zehntausende tiefreligiöser Israelis haben am Begräbnis von Rabbi Aharon Steinman teilgenommen, einem der bekanntesten Oberhäupter der ultra-orthodoxen jüdischen Gemeinschaft. Steinman war im Alter von 104 Jahren im Krankenhaus an Herzversagen gestorben. "ynet", eine Nachrichtenseite, berichtete von 200.000 Trauergästen in Tel Aviv.

Staatspräsident Rivlin würdigte Steinman als "Giganten der Tora", dessen Tod eine große Leere hinterlasse. Regierungschef Netanyahu sagte, Israel habe einen wichtigen Leuchtturm des Geistes, der Tradition und Moral verloren".

>> Mexiko: Millionen auf Wallfahrt