Nachrichten Aus aller Welt

Ampelfrauen in Dortmund ausgebremst

Keine Ampelfrauen für Dortmund: Der Vorstoß einiger Stadtteil-Politiker, der im vergangenen Jahr bundesweit für Aufsehen gesorgt hatte, ist von der Stadtverwaltung gestoppt worden. Sie wollten die grünen und roten Männchen auf den Ampeln gegen Frauen austauschen - aus Gründen der Gleichstellung und der Verkehrssicherheit. Schließlich hätte die Ampelfrau mit ihrem Zopf und dem Kleid eine größere Leuchtfläche.

Doch das Tiefbauamt habe nun in einem Gutachten festgestellt, dass die Bezirksvertretung gar nicht zuständig ist, wie ein Sprecher der Stadt sagte.