Aus aller Welt: Nachrichten

US-Polizist ins Gesicht geschossen

Bei einer Verkehrskontrolle südlich der US-Metropole Atlanta ist einem Polizisten ins Gesicht geschossen worden. Der Beamte kam verletzt ins Krankenhaus, wie County Sheriff Mike Jolley dem Sender WTVM-TV sagte. Die drei Personen in dem kontrollierten Auto flüchteten zunächst, doch später stellte sich ein Verdächtiger der Polizei.

Warum der Polizist den Chevrolet mit den drei Leuten anhielt, war zunächst unklar. Der Beamte wurde nach offiziellen Angaben noch auf dem Weg zum gestoppten Auto angeschossen, trug eine Wunde oberhalb des linken Auges davon.

>> Sex-Sklavinnen in Bogota befreit