Zurück Weiter

DFB-Pokal Fußball

Eintr.Frankfurt - M'gladbach 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Hazard (17.), 0:2 Traore (67.), 1:2 Kadlec (89.)

Frankfurt: Wiedwald - Ignjovski (68.Inui), Madlung, Anderson, Oczipka - Russ, Hasebe - Aigner, Medojevic, Stendera - Seferovic (48.Kadlec)

Mönchengladbach: Sommer - Korb, Stranzl, Jantschke, Dominguez - Kramer, Nordtveit - Hazard (86.Johnson), Traoré (72.Hahn) - Hrgota (72.Herrmann), Kruse

S: Kircher Z: 46.500

Die Frankfurter begannen gegen Gladbach engagiert und hatten durch Seferovic die 1.Chance der Partie. Der Schweizer schoss aus 16 m knapp am Gladbacher Tor vorbei (5.). Auf der Gegenseite scheiterte Kruse frei stehend an Eintracht-Keeper Wiedwald (14.).

Hazards Treffer brachte Sicherheit. In der Folge hatte die Borussia die Partie im Griff und hätte gegen die kämpferischen Hausherren schon früh für die Entscheidung sorgen müssen. Die blieben in Schlagdistanz. Der Anschlusstreffer sorgte noch für eine rassige Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten.

Zurück Weiter