Zurück Weiter

Das Erste

Freitag, 04:15 - 04:48 Uhr
Weltreisen 16:9/HD/UT
Grenzerfahrungen in Polen

Eine echte Majestät, acht Mönche und eine Grenzschützerin sind die Hauptdar­steller einer Reportage von ARD-Korres­pondent Uli Adrian, der im doppelten Wortsinne bei dieser "Weltreise" Grenz­erfahrungen sammelt - alle Ziele liegen an der EU-Außengrenze Polens. In den Waldkaparten an der Grenze zur Ukraine trifft das Team Juliusz I., den "König der Einsiedler". Er und seine 200 "Untertanen" sind ein Grüppchen von Aussteigern. Sie leben in Hütten, hal­ten nichts von Stress und Konsum.


Polnische Grenzschützer bewachen die 1163 Kilometer lange EU-Außengrenze. Weite Teile davon liegen in einem Na­turschutzgebiet zwischen Weißrussland und Polen. Deshalb geht Marta L. ihren Grenzabschnitt regelmäßig zu Fuß ab. Im Nord-Osten Polens, an der Grenze zur russischen Enklave Kaliningrad, sind fast alle Grenzgänger in Shopping­Laune. Korrespondent Adrian trifft neu­reiche Russen aus Kaliningrad, die ihr Geld gern in polnischen Einkaufstempeln und Wellness-Oasen ausgeben.

Mehr Programminformationen für Das Erste und alle anderen ARD Programme finden Sie bei programm.ard.de.

Zurück Weiter