Zurück Weiter

Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 1.September

Antikriegstag

Am Morgen des 1.September 1939 griffen deutsche Truppen den Nachbarn Polen an. Es war der Beginn des Zweiten Weltkrieges. In Deutschland wird mit Mahnwachen, Kundgebungen und in Gottesdiensten an die Gräuel des Krieges erinnert.

Auf Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) wurde der Tag erstmals 1957 unter dem Motto "Nie wieder Krieg" begangen. In der DDR war der 1.September ein "Weltfriedenstag". Die UNO feiert den Tag am 21.September, die katholische Kirche am 1.Januar.

Meteorologischer Herbstanfang

Für Wetterforscher beginnt der Herbst am 1.September - gut drei Wochen vor dem kalendarischen Herbstbeginn. Das ist seit Beginn der Wetteraufzeichnungen Mitte des 19.Jahrhunderts so, da für Klima-Statistiken nur Daten über ganze Monate vorliegen, wie Monatsmittel, Abweichungen oder Extremwerte.

Der kalendarische Herbstanfang richtet sich nach der Sonne. 2014 steht sie am 23.September um 4.29 Uhr senkrecht über dem Äquator. Zwischen Sonnenauf- und -untergang liegen dann 12 Stunden.

USA: Labor Day

Seit den 1880er Jahren feiern die US-Amerikaner am ersten Montag im September den Tag der Arbeit. Er geht zurück auf eine Gewerkschaftsdemonstration in New York und soll die sozialen und wirtschaftlichen Errungenschaften der Arbeiterschaft würdigen. Es gibt Paraden, Reden und Feste.

Demonstrationen spielen dabei nicht so eine große Rolle wie in Europa. Für viele Bürger markiert der Tag das Ende des Sommers, an dem sie ins Grüne fahren und ein Picknick veranstalten.

Orthodox: Beginn des Kirchenjahres

Das Kirchenjahr bezeichnet eine jährlich wiederkehrende festgelegte Abfolge von Festen und Festzeiten, nach der sich Gottesdienste und Liturgie richten. Die Orthodoxe Kirche folgt in Teilen dem Julianischen Kalender, der 13 Tage hinter dem im Westen geltenden Gregorianischen Kalender zurückliegt.

Seit 1989 wird das Datum bei den Orthodoxen auch als "Tag der Schöpfung" gefeiert und ein Bittgottesdienst für die "Umwelt und den Wohlbestand der ganzen Schöpfung" abgehalten.

Zurück Weiter