Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 28.August

Buddhismus: Fest der hungrigen Geister

Das Fest, eine Art asiatischer Variante von "Allerseelen", wird während des siebten Mondmonats gefeiert. In dieser Zeit weilen die "hungrigen Geister" dem Glauben nach unter den Lebenden und werden mit Opfergaben wie Speisen und unechtem Geld besänftigt. Gedacht wird aber auch anderer Verstorbener.

Die Geister haben Hunger, doch die Münder und Hälse sind zu klein, um Essen aufnehmen zu können. Es betrifft diejenigen, die früher gierig waren oder von ihren Nachfahren vernachlässigt wurden.

Tag der Russlanddeutschen

Seit 1982 wird an diesem Tag an das Dekret erinnert, mit dem der sowjetische Diktator Josef Stalin 1941 die Deportation der Wolgadeutschen nach Sibirien anordnete. Er reagierte damit auf den Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22.Juni.

Den Deutschen wurde vorgeworfen, für die Politik des Nationalsozialismus mitverantwortlich zu sein. Knapp eine Million Menschen waren von der Vertreibung betroffen. Familien wurden auseinandergerissen. Viele starben.