Zurück Weiter

Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 1.August

Schweiz: Bundesfeiertag

Der Nationalfeiertag wurde 1899 eingeführt. Gedacht wird der Gründung der Schweizer Eidgenossenschaft im Jahr 1291. Auf der Rütliwiese über dem Vierwaldstättersee trafen sich Vertreter der Kantone Uri, Schwyz und Unterwalden und vereinbarten, gemeinsam gegen Bedrohungen vorzugehen (Rütlischwur).

In den Gemeinden gibt es Ansprachen und Gebete, Höhenfeuer in den Bergen, Feste und Feuerwerk. Im gesamten Land läuten ab 20.00 Uhr die Kirchenglocken eine Viertelstunde lang.

Heidnisch: Lughnasadh (Lammas)

Es ist eines der heidinischen Feste keltischen Ursprungs, die das Jahr in vier Abschnitte einteilten. Lughnasadh läutete den Herbst ein. Der Sage nach richtete der Lichtgott Lugh einst das Fest zu Ehren seiner Mutter aus - daher der Name. Die Kelten veranstalteten Märkte und Spiele und berieten über rechtliche und politische Fragen.

Die Bezeichnung "Lammas" (Brotlaib) verweist darauf, dass es sich auch um ein Erntedankfest handelt. Brot wurde mit Mehl vom neuen Getreide gebacken.

Zurück Weiter