Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 25.Mai

Pfingstmontag

Der Pfingstmontag wurde in einigen Ländern als zweiter Feiertag eingeführt. In Teilen Deutschlands und in Österreich gibt es zuvor die "Unruhnacht". Ursprünglich sollten böse Geister ausgetrieben werden, jetzt werden den Mitbürgern Streiche gespielt.

Deutscher Mühlentag

1700 Wind- und Wassermühlen gibt es noch in Deutschland. Am Pfingstmontag öffnen viele die Tore für Besucher. Es gibt Feste und Führungen, bei denen die Technik erklärt wird. Mühlen gelten als die ältesten "Maschinen" der Welt.

Tag der vermissten Kinder

Jährlich gehen in Deutschland bei der Polizei rund 50.000 Anzeigen über vermisste Kinder und Jugendliche ein. Die meisten sind Ausreißer, die schnell wieder auftauchen, doch einige bleiben verschwunden. Mehr als 1600 gelten derzeit als vermisst.

US-Präsident Ronald Reagan rief den Tag 1983 ins Leben. Anlass war das Schicksal des sechsjährigen Etan Patz aus New York, der am 25.Mai 1979 verschwand und nie wiederkam. In Deutschland wird der Tag seit 2003 begangen.

Handtuch-Tag

Der "Towel Day" ist ein Gedenktag für den britischen Autor Douglas Adams (1952-2001), der in seinem Buch "Per Anhalter durch die Galaxis" für Reisen durchs Universum die Mitnahme eines Handtuchs empfahl.

Afrika-Tag

Es wird an die Gründung der Organisation Afrikanischer Einheit (OAU) 1963 erinnert - der Vorläuferorganisation der Afrikanischen Union. Seit 2001 ist das Datum in allen 53 Mitgliedsländern ein Feiertag, der das Gemeinschaftsgefühl und die Solidarität stärken soll.