Zurück Weiter

Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 19.April

Karsamstag

Der Tag zwischen Tod und Auferstehung Christi ist ein Tag der Stille. In den Kirchen bleiben Glocken und Orgeln stumm, der Innenraum meist dunkel. Er endet am Abend oder frühen Ostermorgen mit einem Gottesdienst, der sogenannten Nachtwache, die liturgisch bereits zum Ostersonntag gehört.

Die Osterkerze wird entzündet als Symbol für Christus. Sie ist aus weißem Wachs und verziert mit einem Kreuz sowie den griechischen Buchstaben Alpha und Omega und der aktuellen Jahreszahl.

Feuerzeremonie zum orthodoxen Osterfest

In der Grabeskirche in Jerusalem entzünden orthodoxe Christen ihre Fackeln an einer Flamme, die nach Überzeugung der Gläubigen jedes Jahr am Tag vor Ostern durch ein Wunder entfacht wird.

Der Patriarch kommt mit der Fackel unter Glockengeläut aus der Grabkammer Christi. Gläubige sehen in der rund 1200 Jahre alten Zeremonie ein Zeichen der Verbundenheit der rund 200 Millionen orthodoxen Christen in aller Welt. Die Grabeskirche soll an der Stelle stehen, wo Jesus gekreuzigt wurde.

Weltfondstag

Der Weltspartag Ende Oktober hat jetzt ein Pendant bekommen: Die Branche führte 2012 den Weltfondstag ein, um Werbung für diese Anlegeart zu machen.

Das Datum erinnert an den niederländischen Kaufmann Adriaan van Ketwich, der als Vater der Investmentfonds gilt und an einem 19.April geboren wurde. Ketwich brachte 1774 einen Fonds namens "Eintracht macht stark" auf den Weg. Die Idee war, dass mehrere Sparer ihr Geld einbringen, das dann auf verschiedene Anlagen verteilt wird.

Zurück Weiter