Zurück Weiter

Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 23.April

Welttag des Buches

Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage und Bibliotheken den UNESCO-Welttag. Schulen beteiligen sich mit Schreibwerkstätten und Wettbewerben. Unterstützt werden die Aktionen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen.

Die UNESCO rief den Tag 1995 ins Leben und legte das Datum auf den Todestag der Dichter William Shakespeare und Miguel de Cervantes am 23.April 1616. Auch ist heute Georgstag, wo man sich in einigen Regionen Bücher schenkt.

Georgstag

Der Märtyrer zählt zu den 14 Nothelfern und ist Schutzpatron für Pfadfinder, Pferde und Schlachter, Namensgeber Georgiens und Nationalheiliger von Äthiopien und England. In der englischen Nationalflagge ist das Georgskreuz des legendären Drachentöters verewigt.

Vor allem in Bayern wird rund um das Datum der Georgiritt begangen - Wallfahrten zu Pferd, bei denen man mehrfach die Kirche umreitet, Gottesdienste feiert und die Pferde gesegnet werden. Im Anschluss finden Wettbewerbe statt.

Tag des deutschen Bieres

Viele Brauereien öffnen ihre Pforten. Am 23.April 1516 wurde von Herzog Wilhelm von Bayern das Reinheitsgebot des Bieres erlassen. Danach wird bis heute in Deutschland Bier gebraut - nur mit Gersten, Hopfen und Wasser.

Brauer informieren seit 1994 jährlich bei Führungen und Festen über die Herstellung und Zusammensetzung des Getränkes. Bundesweit gibt es mehr als 5000 verschiedene Biere. Dass sie unterschiedlich schmecken, liegt an der Rezeptur und dem Brauwasser.

Zurück Weiter