Nachrichten Ratgeber

Hähnchenfleisch oft belastet

Auf frischem Hähnchenfleisch aus dem Einzelhandel finden sich einem "Spiegel"-Bericht zufolge sehr häufig multiresistente Keime. 95 von 144 im Jahr 2013 getestete Fleischproben waren mit ESBL-Keimen belastet, wie das Magazin unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen berichtete. ESBL-Keime sind gegen mehrere Antibiotika resistent.

Wichtig beim Verbrauchen von frischem Hähnchenfleisch ist, dass es beispielsweise nicht auf Holzschneidebrettern zubereitet wird. Dort setzen sich Keime leicht fest.