Ratgeber: Neu ab Juni

Amnestie für illegale Waffen endet

Noch bis zum 6.Juli nehmen Polizeibehörden illegale Waffen und Munition entgegen, ohne dass die Besitzer mit Strafverfolgung rechnen müssen. Die Regelung ist Teil des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Waffengesetzes, das im Juli 2017 in Kraft getreten war.

Die Amnestie, wonach die Besitzer straffrei ausgehen, war für insgesamt ein Jahr erlassen worden. Ziel des Gesetzes war es, die Zahl illegaler Waffen zu verringern. Dazu gehören auch Leuchtspur-, Brand- oder Sprengsätze.

>> Mo: Yvonnes WM-Snack