Di 26.05.15

05.30 - 09.00 Uhr
ARD-Morgenmagazin
Repair-Cafe

Jeder kennt das: Waschmaschinen, Fernseher, Handy oder Spielekonsolen geben kurz nach Ablauf der Garantiezeit den Geist auf. Reparieren vom Fachmann lohnt sich dann angeblich nicht mehr, und so landen die Geräte im Müll.

"Geplante Obsoleszenz" heißt der Fachbegriff. Gemeint ist, dass die Hersteller den Verschleiß so planen, dass die Lebensdauer von Produkten vorsätzlich verkürzt wird, um den Konsum im Kreislauf zu halten.

Eine aktuelle Umweltbundesamt-Studie zeigt, dass die Zahl der Haushaltsgeräte, die nicht einmal fünf Jahre halten, gestiegen ist. So kommt es, dass Unmengen an Dingen auf dem Müll landen, die eigentlich repariert werden könnten.

Doch Reparieren ist aus der Mode gekommen; dabei spart es Geld und macht Spaß. Je nachdem, welches Teil am defekten Gerät ausgetauscht oder repariert werden muss, findet man im Internet auch komplette Reparaturanleitungen

Repair Cafés (1)

In sogenannten "Repair Cafés" an vielen Orten in Deutschland gibt es kostenlos Hilfe zur Selbsthilfe. Menschen mit handwerklichen Fähigkeiten, die in der Lage sind zu reparieren, helfen dort, kaputte Dinge wieder in Stand zu setzen.

Die Reparaturen werden soweit wie möglich von den Besuchern selbst durchgeführt, mithilfe anwesender Reparaturfachleute.

Repair Cafés (2)

Werkzeuge und Material sind vorhanden. Ersatzteile oder Materialien wie Elektrizitätskabel, Stecker, Sicherungen etc. müssen bezahlt werden. Außer Elektrogeräten können auch Kleidung, Möbel, Spielzeug oder Fahrräder repariert werden.

Im Repair Café lernt jeder, sein defektes Mitbringsel wieder in Stand zu setzen. Wer nichts zu reparieren hat,hilft den anderen oder guckt einfach nur zu.

Repair Cafés (3)

Die Idee des Repair Cafés stammt aus Holland. Dort veranstaltete die Journalistin Martine Postma 2009 einen Reparaturtreff, der so erfolgreich war, dass sie eine Stiftung gründete, die nun Gruppen unterstützt, die Reparatur-Cafés einrichten wollen.

Reparaturanleitungen im Internet (1)

Zu zahlreichen Geräten finden sich auch im Internet komplette Reparaturanleitungen.

Reparaturanleitungen im Internet (2)

Oft sind alle Arbeitsschritte im Internet dokumentiert und per Foto oder Video festgehalten.Ausführliche Tutorials sind z.B. auf Youtube oder anderen Plattformen zu finden. Mit deren Hilfe kann man sich ans Werk begeben.

Wichtig: So lange die Garantie läuft, sollte man nicht versuchen,etwas selbst zu reparieren! Während der Garantiezeit kann der Hersteller in die Pflicht genommen werden, kostenlos zu reparieren.

Reparaturanleitungen im Internet (3)

Wird das Gerät jedoch geöffnet, erlischt die Garantie automatisch. Ist die Garantiezeit abgelaufen, kann man sich ohne Bedenken an die Arbeit begeben. Grundsätzlich sollte aber jeder für sich abwägen, wie angemessen eine "Do it yourself"-Reparatur ist und ob er das leisten kann.

Wichtig ist, bei der "Do-it-yourself"- Methode herauszufinden,ob es sich nicht um eine typische Fehlerursache handelt.

Reparaturanleitungen im Internet (4)

Manchmal reicht es aus, Hersteller, Gerätebezeichnung und den Fehler im Internet in das Suchfeld einzugeben, um Tipps und Abhilfemöglichkeiten zu finden, weil auch Andere das Problem mit dem baugleichen Gerät hatten.

In Foren wie "Wer-weiss-was", "Gute Frage" oder "Just-Answer" finden sich Leidensgenossen, die manchmal wissen, weshalb das Haushaltsgerät oder der Computer nicht mehr funktionieren.

Reparaturanleitungen im Internet (5)

Natürlich braucht man für jede Reparatur eine Grundausstattung an Werkzeugen, Arbeitstechniken und Wissen. Über einige Portale lassen sich auch Helfer finden, die via Netz behilflich sind, das Problem Schritt für Schritt zu lösen.

Weitere Informationen im Internet (1)

- Eine Liste mit Adressen von Repair Cafés in Deutschland:

www.repaircafe.org/de/deutschland

Reparaturanleitungen im Internet (3)

- Bei dieser Verbraucherinitiative kann man Produkte melden, die schnell kaputt gehen oder Macken haben:

www.murks-nein-danke.de/murksmelden

- Hier wird die "Geplante Obsolenz" erklärt:

www.umweltbundesamt.de/tags/geplante- obsoleszenz

- Reparaturanleitungen auf Englisch und Deutsch: https://de.ifixit.com

Reparaturanleitungen im Internet (4)

- Reparaturtipps zum Nachmachen:

www.frag-vati.de/thema/akkus+ reparieren

- Zusammenschluss von Werkstätten und Organisationen mit Reparaturtipps:

www.offene-werkstaetten.org

Literatur (1)

Die Kultur der Reparatur, Heckl, Wolfgang M, Carl Hanser Verlag, München 2013, ISBN978-3446436787

Literatur (2)

Schridde Stefan: Murks Nein Danke! Was wir tun können, damit die Dinge besser werden

256 Seiten, oekom Verlag München, 2014 ISBN-13: 9783865816719

Reparaturen zu Hause, Ratgeber Verbraucherzentralen, 4.Auflage 2013, Bestelllink: https://www.ratgeber- verbraucherzentrale.de/DE- NW/cookies/reparaturen-zuhause