Das Erste: Mi 19.04.17

05.30 - 09.00 Uhr
ARD-Morgenmagazin
Tarifdschungel Handy

Der Tarifdschungel ist undurchsichtig und vielseitig. Wer den Tarif exakt auf sein individuelles Telefon- und Surfverhalten abstimmt, kann viel Geld sparen. Vieltelefonierer/innen, Smartphone-Surfer/innen und SMS-Versender/

innen können nach den Erfahrungen von Finanztip bis zu 600 Euro sparen - und das jedes Jahr.

Handynetz

Die drei Netzanbieter bieten unterschiedliche Netzqualitäten.

Handynetz

Am besten ist das Netz der Telekom, dicht gefolgt von Vodafone und schließlich O2. Kommt es Ihnen nur auf den Preis an, kann Ihnen die Wahl des Netzes egal sein.

Vorher sollten Sie aber die Netzabdeckung an Ihrem Wohn- und Arbeitsort prüfen, damit Sie dort auch Empfang haben.

Vertragslaufzeit

Monatlich kündbare Verträge und Prepaid-Karten haben den Vorteil, dass Sie den Tarif schnell wieder wechseln können, falls Sie mit dem Anbieter unzufrieden sind. Diese flexiblen Tarife können allerdings etwas teurer sein als die klassischen Zwei-Jahres-Verträge.

Telefonverhalten

Entscheidend ist, wie viel Sie ungefähr im Monat telefonieren und ob und wie viele SMS Sie versenden möchten.

Telefonverhalten

Prüfen Sie dazu Ihre letzten Mobilfunkrechnungen. Oder wählen Sie Musterprofile als Orientierung (zum Beispiel "Wenignutzer", "Normalnutzer")

Surfverhalten

Auch das Datenvolumen kostet unterschiedlich! Wie viel verbrauchen Sie beim mobilen Surfen und wie schnell möchten Sie im Internet unterwegs sein? Den Datenturbo LTE sollten Sie nur abwählen, wenn Sie eher sporadisch surfen

Kostenfaktor Ausland

Das EU-Parlament hat beschlossen, Mitte Juni die Roaming-Gebühren abzuschaffen. Dann können Sie Ihren Handytarif innerhalb der EU ohne Zusatzkosten nutzen. Kosten außerhalb der EU fallen nach wie vor an. Vorsicht auch bei Schifffahrten.

Bei der Überfahrt nach England können teilweise sehr hohe Gebühren anfallen, weil die Route durch internationales Gewässer geht.

Kostenairbag weltweit möglich

Diese Kostenbegrenzungsfunktion für mobiles Daten-Roaming ist seit dem 1. Juli 2012 weltweit gültig. Das heißt, dass jeder Anbieter mit Sitz in der EU für weltweites Daten-Roaming maximal 50 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) pro Monat berechnen darf (Kostenairbag).

Damit greift die Kostenobergrenze beim Daten-Roaming auch im außereuropäischen Ausland.

Rundum Sorglos Tarif

Wer sich keine großen Gedanken machen möchte, sollte einen Pauschaltarif wählen.

Finanztip empfiehlt Vieltelefonierern zum Beispiel eine Allnet-Flat wie den Tarif LTE 1500 von Simply für knapp 10 Euro im Monat im O2-Netz oder die Callya Allnet-Flat für rund 24 Euro im besseren Vodafone-Netz.

Weitere Informationen: (1)

Das Verbraucherportal Finanztip hat einen eigenen Vergleichsrechner für Handytarife entwickelt. Damit finden Sie Ihren individuell passenden Handytarif.

Nachdem Sie ihre Daten eingegeben haben, erhalten Sie eine Liste passender Tarife, die nach dem effektiven Monatspreis sortiert sind. Darin sind alle Kosten und Rabatte der ersten 24 Monate eingerechnet.

Weitere Informationen: (2)

http://www.finanztip.de/handyrechner/

Roaming auf dem Schiff

http://www1.wdr.de/verbraucher/geld/

kostenfalle-roaming-auf-dem-schiff- 100.html

>> 05.30 - 09.00 Uhr ARD-Morgenmagazin Weg mit dem Tattoo