Wissen+Umwelt: Nachrichten

Wölfe: Minister stützen Bauern

Die Umweltministerkonferenz von Bund und Ländern hat im Streit um den Wolf den Bauern den Rücken gestärkt. Im Beschluss ihrer Herbstkonferenz in Potsdam betonten die Minister die Bedeutung der Weidehaltung etwa von Rindern und Schafen. Der Bund wurde aufgefordert, Definitionen für sogenannte Problemwölfe zu finden.

Ziel der Beschlüsse der Konferenz sei, sowohl den Schutz der unter Naturschutz stehenden Wölfe als auch den Erhalt der Weidetierhaltung von Nutztieren abzusichern. In ganz Deutschland seien es inzwischen rund 650 Wölfe.

>> Bund soll Klimaschutz voranbringen