Zurück Weiter

Nachrichten Wissen+Umwelt

Neuer Ebola-Stamm identifiziert

Ein internationales Forscherteam hat in Guinea einen neuen Ebola-Stamm identifiziert. Ende März waren mehrere Wissenschaftler im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach Guinea gereist, um den Erreger zu analysieren.

Die Daten deuten darauf hin, dass der im westafrikanischen Guinea und in Liberia entdeckte Erreger wahrscheinlich im Dezember 2013 kursierte. Es handele sich um einen neuen Stamm einer Virusart, der sich möglicherweise parallel zu anderen Ebola-Stämmen entwickelt hat. Der neue Ebola-Erreger wurde womöglich durch Flughunde übertragen.

Zurück Weiter