Wissen+Umwelt: Nachrichten

Hitze führt zu Storchenbaby-Sterben

Schön sieht es aus, wenn die Störche in Brandenburg derzeit bei blauem Himmel über ihre Nester fliegen - doch die Sommerhitze bereitet einigen der Vögel große Probleme. In der Spreewald-Region sind nach Angaben des Naturschutzbunds (Nabu) bereits mehrere Baby-Störche gestorben.

Storcheneltern warfen sie aus ihren Nestern, weil sie nicht genügend Nahrung finden, wie der Geschäftsführer des Nabu-Regionalverbands Calau sagte, Bernd Elsner. Viele Wiesen seien sehr trocken, daher finden die Störche zu wenig Frösche, Libellen und Kleintiere.

>> Auster soll wieder heimisch werden