Wissen+Umwelt: Nachrichten

Studie: Musizieren und Schmerzen

Mediziner des Uniklinikums Düsseldorf warnen davor, dass falsches Musizieren bereits bei Kindern zu Dauerschmerzen führen kann. Das gehe aus der Auswertung von Patientendaten der Interdisziplinären Ambulanz für Musikermedizin hervor, wie die Klinik mitteilte. 15 bis 20 % der dort behandelten Patienten seien Kinder und Jugendliche, hieß es.

Laut einer Studie gibt es einen Zusammenhang zwischen stark gestiegener Übe- Häufigkeit und Schmerzen etwa im Bewegungsapparat. Viele Kinder übten gerade intensiv für ein Vorspiel, etwa für einen Wettbewerb oder einen Aufnahmetest.

>> Australien: Riesentiere ausgerottet