Zurück Weiter

Nachrichten Wissen+Umwelt

Leben unter dem antarktischen Eis

Unter einer 800 Meter dicken Eisschicht liegt in der Antarktis der Whillans-See, eine dunkle, kalte und geheimnisvolle Wasserwelt, in die Wissenschaftler jetzt etwas Licht geworfen haben. Mittels der Analyse von Wasser- und Sedimentproben entdeckten die Forscher, dass in dem See, der seit Millionen von Jahren keine Sonne gesehen und keinen Windhauch gespürt hat, Leben existiert.

Fast 4000 verschiedene Mikrobenarten fanden sich in dem nur rund 2,20 Meter tiefen See in der Westantarktis mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Das berichtet das Fachjournal "Nature".

Zurück Weiter