Nachrichten Wissen+Umwelt

"Rosetta"-Mission gewürdigt

Das Magazin "Science" hat die Mission der europäischen Raumsonde "Rosetta" als das wichtigste Wissenschaftsereignis des Jahres gewürdigt. Die Landung des Minilabors "Philae" auf dem Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko sei eine "erstaunliche Leistung" gewesen und habe die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich gezogen. Die gesamte Mission sei ein wissenschaftlicher "Durchbruch" gewesen.

Seit August untersucht die Raumsonde den Kometen und brachte bereits neue Erkenntnisse über den Ursprung des irdischen Wassers hervor.