Wissen+Umwelt: Nachrichten

Zahl der Wolfsrudel gestiegen

Immer mehr Wolfsrudel in Deutschland: Die Zahl hat sich binnen einem Jahr um 13 auf 60 Rudel erhöht. Zuletzt lebten etwa 150 bis 160 erwachsene Wölfe in Deutschland - nach etwa 140 im Vorjahreszeitraum, wie das Bundesamt für Naturschutz in Berlin mitteilte. Mit der Ausbreitung der Wölfe erhöhte sich auch die Zahl von Gewaltakten, mindestens fünf Wölfe wurden illegal getötet.

Den Angaben zufolge stieg zwar die Zahl der Rudel deutlich. Allerdings verringerte sich die Zahl der Wolfspaare von 21 auf 13. Die meisten Wölfe gibt es in Brandenburg und Sachsen.

>> Galapagos: Strafe für Fischfang