Zurück Weiter

Nachrichten Wissen+Umwelt

US-Mondsonde abgestürzt

Die amerikanische Mondsonde Ladee ist wie geplant abgestürzt. Die Flugkontrolle in Cape Canaveral bestätigte, der kleine Roboter sei auf die Oberfläche des Erdtrabanten gestürzt. Vermutlich sei er wegen seiner hohen Geschwindigkeit von 5800 Kilometern pro Stunde beim Aufschlag verdampft.

Bis zuletzt sei Ladee auf einer Umlaufbahn 100 Meter über der Mondoberfläche gewesen. Die Flughöhe war herabgesetzt worden, um den Absturz herbeizuführen. Ladee - die Abkürzung steht für Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer - wurde im September gestartet.

Zurück Weiter