Nachrichten Wissen+Umwelt

Start von Raumfrachter verschoben

Die Raumfahrtbehörde Nasa hat den Start des privaten Raumfrachters "Dragon" zur Internationalen Raumstation ISS um rund drei Wochen verschoben. Nach einem Raketentest vor einigen Tagen seien Probleme aufgetaucht, die nun geprüft werden müssten, teilte die Nasa mit.

Der Frachter werde nun frühestens am 9. Januar starten. Der Transporter hat bereits vier Versorgungsflüge zur ISS hinter sich. Insgesamt sind bis 2016 zwölf solcher Missionen vereinbart. Ende Oktober war ein anderer unbemannter Versorgungsfrachter beim Start zur ISS explodiert.