Zurück Weiter

Nachrichten Wissen+Umwelt

Außeneinsatz an ISS erfolgreich

Bei einem Außeneinsatz im Weltall haben zwei Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS einen Minisatelliten ausgesetzt. Rund 400 Kilometer über der Erde schickten die Russen Oleg Artemjew und Alexander Skworzow den 1,5 kg leichten sogenannten Nanosatelliten NS-1 auf seine Umlaufbahn um die Erde, wie russische Agenturen meldeten.

Die Leitzentrale in Koroljow berichtete zudem von einer Entdeckung bei Tests während des vergangenen Jahres: An der Außenwand der ISS sollen sich Spuren von Meeresplankton finden. Wie die Teilchen dorthin kamen, ist unklar.

Zurück Weiter