Nachrichten Wissen+Umwelt

Kohle-Industrie vertretbar belastet

Wirtschaftsminister Gabriel hat seinen Plan verteidigt, die Kohle-Industrie mit einer neuen Abgabe zu mehr Klimaschutz zu verpflichten. Bis 2020 sollen die CO2-Emissionen der rund 500 fossilen Kraftwerke von derzeit knapp 300 Millionen Tonnen um insgesamt 22 Millionen Tonnen pro Jahr reduziert werden.

"Da kann man nicht wirklich sagen, dass das der Ausstieg aus der Kohle ist. Das ist ein relativ bescheidener Beitrag", sagte Gabriel im Bundestag. Er wolle keine "Strukturabbrüche" in den Kohle-Revieren, selbst wenn es nur um 10.000 Arbeitsplätze gehen sollte.