Zurück Weiter

Nachrichten Multimedia

Chinesen gehen mobil ins Netz

Handys und Smartphones haben in China erstmals Personal Computer als meistbenutzte Geräte für den Zugang zum Internet abgelöst. Bis Ende Juni stieg die Zahl der Internetnutzer in China auf 632 Millionen an. Rund 83 Prozent von ihnen oder 527 Millionen Menschen gingen mit ihren Mobiltelefonen online, wie das halbstaatliche China Internet Network Information Center mitteilte.

Gleichzeitig nutzen immerhin noch knapp 81 Prozent der Internetnutzer Personal Computer zum Surfen im Internet. In China werden weltweit am meisten Smartphones verkauft.

Zurück Weiter