Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

       Sport: Eisschnelllauf 
Verfolgerteams auf hinteren Plätzen    
                                       
Zum Auftakt des Eisschnelllauf-Weltcups
in Heerenveen konnten die deutschen    
Verfolgungs-Teams nicht überzeugen.    
Claudia Pechstein kam im Team mit den  
Weltcup-Neulingen Mareike Thum und Jo- 
sephine Heimerl in 3:10,94 Minuten auf 
Platz sieben unter acht Trios. Sieger  
Kanada war rund 14 Sek. schneller. Bei 
den Männern belegten Lukas Mann, Stefan
Emele und Noel Müller ebenfalls Rang 7.
Es gewann das niederländische Trio.    
                                       
Pechstein und Thum schafften hingegen  
den Einzug in das Massenstart-Finale am
Samstag. Pechstein wurde in ihrem Lauf 
Fünfte, Thum im 1.Halbfinale Vierte.   
200 <<                            > 211
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau