Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

  Wissen+Umwelt: Nachrichten 
Grindwale in Georgia gestrandet        
                                       
Mehrere Dutzend Grindwale sind an der  
US-Ostküste gestrandet. Die meisten    
wurden von Anwohnern und Helfern wieder
ins Meer zurückgezogen, nachdem sie in 
St.Simons Island im US-Staat Georgia an
den Strand geschwommen waren. Zwei Wale
müssten allerdings eingeschläfert wer- 
den, sagte der Walbiologe Clay George  
vom Umweltministerium von Georgia.     
                                       
Clay sagte, die Wale seien vermutlich  
verwirrt gewesen. Normalerweise meiden 
die Tiere nämlich die Küstennähe und   
bleiben im offenen Ozean. Weil sie in  
Gruppen zusammenleben stranden sie     
aber, wenn sie es tun, in großer Zahl. 
Riesige Qualle treibt vor Cornwall. 556
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau