tagesschau: Nachrichten

21 Tote an US-Grundschule

Ein bewaffneter 18-Jähriger hat nach offiziellen Angaben in einer Grundschule im US-Bundesstaat Texas 19 Kinder und zwei Erwachsene erschossen.

Der Schütze selbst sei ebenfalls getötet worden, offenbar durch Polizisten am Tatort, sagte Gouverneur Abbott. Er sprach von einer schrecklichen und unbegreiflichen Tat, die sich in der Kleinstadt Uvalde im Süden von Texas ereignet habe.

Details zu den genauen Hintergründen lagen zunächst nicht vor. Die Ermittler gehen aber von einem Einzeltäter aus.

>> Biden fordert neue Waffengesetze