tagesschau: Nachrichten

Überwachung soll einfacher werden

Das Bundesinnenministerium will den Inlandsnachrichtendienst per Gesetz mit neuen Befugnissen ausstatten.

Dem Entwurf nach sollen die Verfassungsschützer auch Kinder und Jugendliche in ihren Dateien speichern dürfen. Bisher gilt ein Mindestalter von 14 Jahren. Verwiesen wird auf den Fall eines 12-Jährigen, der 2016 versuchte, einen Sprengstoffanschlag auf den Ludwigshafener Weihnachtsmarkt zu verüben.

Darüber hinaus soll der Verfassungsschutz mehr Möglichkeiten zur Kommunikationsüberwachung bekommen.

>> Regierungserklärung der Kanzlerin