tagesschau: Nachrichten

Italien: Dürrenotstand im Norden

Italiens Regierung hat angesichts der Dürre im Norden des Landes den Notstand in fünf Regionen ausgerufen.

Damit können die Behörden unter Umgehung der üblichen Vorschriften Sofortmaßnahmen wie eine Rationierung von Wasser anordnen. Betroffen sind Gebiete um den Fluss Po, eine Region, in der etwa ein Drittel der Agrarproduktion in Italien ihren Ursprung hat.

Dort herrscht die schwerste Dürre seit 70 Jahren. Die Regierung gab zudem bekannt, 36,5 Millionen Euro an Soforthilfe bereitzustellen.

>> Corona:Personalmangel an Kliniken