tagesschau: Nachrichten

Chile: Drei Tote bei Protesten

Bei heftigen Protesten in Chile sind drei Menschen ums Leben gekommen. Sie starben in einem brennenden Supermarkt in der Hauptstadt Santiago de Chile, der in der Nacht geplündert wurde.

Nach ersten Zusammenstößen am Freitag hatte es auch gestern heftige Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben. Die Proteste waren durch eine angekündigte Erhöhung der Preise für die Metro ausgelöst worden.

Daraufhin vollzog Präsident Pinera gestern eine Kehrtwende und kündigte an, die Fahrpreiserhöhung werde ausgesetzt.

>> Parlamentswahl in der Schweiz