Wirtschaft: Nachrichten

Honda schließt Fabrik in England

Der japanische Autobauer Honda wird seine Fabrik im englischen Swindon schließen. Das Werk mit seinen 3500 Beschäftigten werde 2021 aufgegeben, teilte das Unternehmen in Tokio mit.

Honda-Chef Hachigo sagte zur Begründung, für das Unternehmen sei der Schritt sinnvoll, um seine weltweite Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen und die Produktion von Elektroautos auszubauen. Der Austritt Großbritanniens aus der EU sei kein entscheidender Faktor für die Entscheidung gewesen, beteuerte Hachigo.

>> Walmart mit starkem Quartal