Wirtschaft: Nachrichten

Glyphosat: Bayer-Aktie stürzt ab

Nach dem erneuten Glyphosat-Urteil in den USA ist die Bayer-Aktie an der Börse in Frankfurt eingebrochen und hat auch den Leitindex Dax schwer belastet. Das Papier des Konzerns stürzte bereits bei Handelsbeginn regelrecht ab und verzeichnete am Ende des Tages ein Minus von beinahe 10 Prozent.

Die Jury eines US-Bundesgerichts in San Francisco hatte befunden, dass das glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel Roundup des US-Herstellers Monsanto zur Krebserkrankung eines Klägers beigetragen habe. Monsanto gehört mittlerweile zu Bayer.

>> Milliarden-Strafe gegen Google