Aus aller Welt: Nachrichten

Mainz: Geldregen aus Hochhaus

Geldscheine im Wert von rund 50.000 Eu­ro sind in Mainz aus einem Hochhaus ge­flattert. Wie die Polizei mitteilte, haben mehrere Anwohner das "außerge­wöhnliche Unwetter" gemeldet. Sie hät­ten bereits einen fünfstelligen Betrag eingesammelt und der Polizei übergeben.

Der Eigentümer ist noch unbekannt. Un­klar ist laut Polizei auch, aus welchem Gebäude der Geldregen stammte und warum die Banknoten aus dem Haus geflogen waren. Die Polizei betonte, dass das Einstecken der Banknoten nicht erlaubt ist. Bei Fundunterschlagung drohe eine Geld- oder sogar eine Haftstrafe.

>> Deutsche Väter werden immer älter