Aus aller Welt: Nachrichten

Frühe Hitzewelle in Australien

Eine frühe Hitzewelle bringt die Menschen im Osten Australiens ins Schwitzen. In der Küstenmetropole Sydney überschritten die Temperaturen nach Angaben der Meteorologiebehörde BoM die 40 Grad, im Landesinneren in den Bundesstaaten New South Wales, Queensland und Victoria sowie in South Australia erreichten sie 42 Grad.

Die Behörden in New South Wales warnten vor einem hohen Risiko von Buschfeuern. Im "schwarzen Sommer" 2019/2020 hatten verheerende Buschbrände über zwölf Millionen Hektar Land verwüstet. Über 30 Menschen und unzählige Tiere kamen um.

>> Belgien lockert Beschränkungen