Aus aller Welt: Nachrichten

Berliner Kinder häufiger krank

In Berlin lebende Kinder sind im Durchschnitt etwas kränker als Kinder in Hamburg, München oder anderen Großstädten. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Bielefeld im Auftrag der DAK-Gesundheit. So wurden häufiger Viruserkrankungen (plus 24 %), grippale Infekte (plus 11 %) oder psychische Verhaltensstörungen wie ADHS (plus 5 %) als im Durchschnitt der Großstädte diagnostiziert.

Auch Entwicklungsstörungen wurden häufiger beobachtet (plus 6 %). Um 10 % häufiger wurden bei Kindern und Jugendlichen Depressionen diagnostiziert.

>> Prozess: Doppelmord in Schnaittach